Schneeschmelze und starke Regelfälle verursachen Hochwasser am Rhein und Goldkanal

Veröffentlicht
Hochwasser am 30.01.2021

Tauwetter mitten im Winter sowie starke Niederschläge ließen den Rhein in den letzten Tagen erheblich ansteigen. Am vergangenen Freitag überschritt der Pegelstand innerhalb kürzester Zeit beide Hochwassermarken und erreichte in der vergangenen Nacht mit knapp 8,50 m den vorläufigen Maximalwert. Damit kommt die Messmarke recht nahe an den historischen Höchststand von 8,84 m aus dem Jaahr 1999 heran. Aufgrund weiter erwarteter Niederschläge ist vorerst nicht mit einer Entspannung in den nächsten Tagen nicht zu rechnen. Wohl dem, der sein Segelboot am Liegeplatz gut gesichert hat.