Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg veröffentlicht Hilfestellungen zum Freizeitsegeln in der Pandemie

Mit den steigenden Temperaturen im April startet normalerweise die neue Segelsaison, und viele Seglerinnen und Segler fiebern nach dem langen Winter den ersten Schlägen auf dem Wasser mit ihren Booten entgegen. Doch auch in dieser Saison stellen sich manche Fragen, was denn nun konkret erlaubt ist und was nicht.
Grundsätzlich sind alle Sportvereine gehalten, für die Nutzung der Vereinseinrichtungen ein verordnungskonformes Hygienekonzept zu erstellen und dieses fortlaufend an verändernde Bedingungen anzupassen. Dennoch bleiben hin und wieder noch einige Fragen offen. Der Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg gibt hierzu in einer Ende März verfassten Veröffentlichung ein paar Orientierungshilfen.