Gasanlage

Die Vereinshütte ist mit einem 6-flammigen Gasherd einschließlich Backofen ausgestattet.

Wie bei allen Gasanlagen ist auch hier bei der Benutzung besondere Vorsicht geboten. Während des Betriebes ist für eine ausreichende Belüftung zu sorgen. Vorsicht: bei unsachgemäßer Handhabung besteht Brand-, Explosions- und Vergiftungsgefahr.
Links neben dem Fenster befindet sich das Absperrventil für die Gaszufuhr. Durch Drehen wird diese geöffnet oder geschlossen. An der Vorderseite befindet sich ein kleines Sichtfenster: Grün = Gaszufuhr offen / Rot = Gaszufuhr geschlossen.

Bitte nach Gebrauch des Herdes das Absperrventil wieder schließen!! 

Sollte am Herd trotz geöffneter Ventile kein Gas mehr kommen, ist vermutlich die in Gebrauch befindliche Gasflasche leer und muss getauscht werden. Unsere Gasversorgung ist als Zweiflaschenanlage konzipiert, sodass immer eine Ersatzflasche vorhanden sein müsste, die problemlos von jedem Mitglied in Betrieb genommen werden kann. Die Gasflaschen befinden sich in einem separaten Kasten unter der Vereinshütte, der mit dem Mitgliederschlüssel geöffnet werden kann. Um die Ersatzflasche in Betrieb zu nehmen, muss das Umschaltventil (siehe Bild) auf die (hoffentlich dann volle) Ersatzflasche umgelegt  und das Gasventil oben an der Flasche aufgeschraubt werden. Der Ventilhebel zeigt dabei immer in Richtung der freigegebenen Gasleitung.

Es ist sehr wichtig, dass die Hüttenwartin von dieser Maßnahme formlos per Email informiert wird, damit diese dann die Neubefüllung der leeren Flasche veranlasst. Andernfalls wären beim nächsten Mal die Gasvorräte komplett verbraucht, und die Küche müsste zwangsläufig vorerst kalt bleiben .

-> zurück zum Vereinshandbuch